Letzte Nachrichten

Buch: Die unerlaubte Krankheit

In den letzten Jahren hat sich der Anteil der Menschen mit Kopfschmerzen und Schlafschwierigkeiten enorm erhöht. Sie suchen ärztlichen Rat, doch man findet keine Ursachen. Parallel dazu stieg auch die Funkbelastung durch WLAN, Sendemasten, Bluetooth etc. Solange Schmerzgeplagte und Schlaflose noch keinen Zusammenhang mit Funk erkennen, ist ihr Kranksein „erlaubt“. Stellen sie jedoch fest, dass ihre Beschwerden nachlassen, wenn sie WLAN und Co. vermeiden, dann wird ihr Urteilsvermögen schnell angezweifelt.

Weiterlesen …

Internationale Woche der Elektrosensibilität - Juni 2022

dieses Jahr soll eine ganze Woche der Elektrosensibilität rund um den 16. Juni mit Aktionen gestaltet werden.

Weiterlesen …

Heizkostennovelle

Die lang umstrittene Novelle der Heizkostenverordnung ist nach der Verkündung im Bundesgesetzblatt zum 01. Dezember 2021 in Kraft getreten

Sie betrifft Mieter und Besitzer von Eigentumswohnungen in Mehrfamilienhäusern. Es geht um die verbrauchsabhängige Abrechnung von Kalt-und Warmwasserzählern, Wärmemengenzählern und Heizkostenverteilern in Mehrfamilienhäusern, bei denen die Kosten aufgeteilt werden müssen (das sog. Submetering).

Weiterlesen …

Situation Umweltkranker Probleme und Lösungsansätze Genuk

GENUK e.V. Stellungnahme zur aktuellen Situation von Personen mit umweltassoziierten Erkrankungen. Probleme
und Lösungsansätze, Stand August 2021

Weiterlesen …

Mobilfunk - Osterbrief an Bundeskanzlerin Merkel

"Der einzige Know-How-Vorsprung, den wir Europäer haben, ist Umwelt- und Gesundheitsschutz, und den sollten wir nutzen"

von Hanna Tlach, Dipl.-Psych.

Sprecherin des AK Esmog des www.bund-konstanz.de/nachhaltiges-leben/elektrosmog/

Weiterlesen …

Termine Verein

Mit freundlicher Unterstützung:

Dr. Ann Louise Gittleman: Warum Ihr Handy nicht Ihr Wecker sein sollte: Ob man Krebs, der durch elektromagnetische Felder hervorgerufen wird, tatsächlich durch die Auswahl der richtigen Lebensmittel verhindern kann, wie hier empfohlen, wissen wir nicht. Das Buch eignet sich aber gut als Einstieg in die Thematik, der Stil ist eher unterhaltsam als streng wissenschaftlich. Sehr ausführlich und hilfreich vor allem die Tipps, wie man die eigene Belastung mit EMF gering hält, vor allem die Anregungen zur Reduktion niederfrequenten elektrischer und magnetischer Felder. Wir gehen davon aus, dass das empfohlene Trinken von Cranberrysaft bestimmt gut für uns ist, aber die politische und gesellschaftliche Auseinandersetzung mit dem Thema nicht ersetzen kann. Abgesehen davon kann sich nicht jeder dauernd frische Artischocken und Blaubeeren in Bioqualität leisten.

Mobilfunk. Ein Freilandversuch am Menschen: Klassiker der Journalisten Thomas Grasberger und Franz Kotteder. Leider nicht aktuell, dennoch lesenswert aufgrund der vertieften Darstellung des Zustandekommens der geltenden Grenzwerte und des angenehmen Stils. Nach der Lektüre fragt man sich durchaus, wie es jemals dazu kommen konnte, dass die Mobilfunktechnologie weltweit ihren Siegeszug antrat. Die Studien, die gesundheitsschädliche Effekte nachweisen können, sind seit Erscheinen des Buches mehr geworden und nicht weniger.

 

Generation Handy – grenzenlos im Netz verführt  von Heike Solveig Bleuel (Herausgeberin). Die Beiträge im Buch beleuchten das Problem nicht nur aus Sicht von Biologen und Medizinern, sondern auch pädagogisch und psychologisch. Sehr geeignet als Einführungslektüre.

 

Mobilfunk, Gesundheit und die Politik, Streitschrift und Ratgeber von Dr. Martin Runge, Frank Sommer und Dr. Gerd Oberfeld

Die Herausgeber sind ein Umweltökonom, ein Rechtsanwalt und ein Umweltmediziner. Gute politische und rechtliche Einordnung der Thematik.

 

"Gesünder mit Mikronährstoffen" - Schützen Sie ihre Zellen vor "Freien Radikalen"

von Dr. Bodo Kuklinski, Dr. med. Ina van Lunteren

Wer sich mit den vielseitigen Zusammenhängen beschäftigt, die zu Elektrohypersensibilität führen, bzw. was man selbst tun kann um den schrecklichen Zustand zu verbessern, der wird sich mit den Themen der Mikronährstoffe und „Freie Radikalen“, bzw. den großen Bereich unseres Zellstoffwechsels beschäftigen müssen.

Von unseren Mitgliedern kommt dazu die Empfehlung dieses Buches:

http://www.dr-kuklinski.info/buecher/gesuender-mit-micronaehrstoffen.html

 

 

Für Leser mit guten Englischkenntnissen:


Disconnect von Devra Davies. Der Stil ist zweifelsohne amerikanisch, man könnte sich auch weniger vom Erzählton vorstellen, aber das Buch liefert viel zum aktuellen Forschungsstand und den Hintergründen einer Forschung, die zumeist vom Militär und der Industrie finanziert und koordiniert wird. Leider gehört Devra Davies zu den Leuten, die sich all zu sehr auf die Gefahr von Hirntumoren durch das Handytelefonieren konzentrieren. Das Problem durch Headsets zu lösen, hilft Elektrosensiblen kein bisschen weiter.

 

Die Bücher sind z. T. im Internet oder zumindest gebraucht zu bekommen.