Letzte Nachrichten

Internationale Woche der Elektrosensibilität - Juni 2022

dieses Jahr soll eine ganze Woche der Elektrosensibilität rund um den 16. Juni mit Aktionen gestaltet werden.

Weiterlesen …

Heizkostennovelle

Die lang umstrittene Novelle der Heizkostenverordnung ist nach der Verkündung im Bundesgesetzblatt zum 01. Dezember 2021 in Kraft getreten

Sie betrifft Mieter und Besitzer von Eigentumswohnungen in Mehrfamilienhäusern. Es geht um die verbrauchsabhängige Abrechnung von Kalt-und Warmwasserzählern, Wärmemengenzählern und Heizkostenverteilern in Mehrfamilienhäusern, bei denen die Kosten aufgeteilt werden müssen (das sog. Submetering).

Weiterlesen …

Situation Umweltkranker Probleme und Lösungsansätze Genuk

GENUK e.V. Stellungnahme zur aktuellen Situation von Personen mit umweltassoziierten Erkrankungen. Probleme
und Lösungsansätze, Stand August 2021

Weiterlesen …

Mobilfunk - Osterbrief an Bundeskanzlerin Merkel

"Der einzige Know-How-Vorsprung, den wir Europäer haben, ist Umwelt- und Gesundheitsschutz, und den sollten wir nutzen"

von Hanna Tlach, Dipl.-Psych.

Sprecherin des AK Esmog des www.bund-konstanz.de/nachhaltiges-leben/elektrosmog/

Weiterlesen …

Termine Verein

09.07.2022 Selbsthilfetag 2022

Mit freundlicher Unterstützung:

Weitere Erfahrungsberichte

Die Erfahrungsberichte sind nicht fiktiv, sondern stammen von uns bekannten Personen, Vereinsmitgliedern oder anderen Personen, die sich an uns gewandt haben. Wir haben eine Einteilung vorgenommen: Erfahrungen mit verschiedenen strahlenden Anwendungen sowie Erfahrungen bei der Suche nach ärztlicher Hilfe. Vielleicht erkennen Sie eigene Erlebnisse wieder.

Schlaflos in Oberlaindern

In Oberlaindern, Gemeinde Valley, im Miesbacher Land stand bis 2003 ein Radiosender. Gesendet wurden Programme von „Radio Free Europe“ und „Radio Free Liberty“ , betrieben vom International Broadcasting Bureau (IBB) im Auftrag des US-Außenministeriums, bis Zentralasien und Russland. Die Mittelwellenantenne hatte seit dem Jahr 1998 eine Sendeleistung von 100 kW, die vier Kurzwellensender hatten Sendeleistungen von je bis zu 250 kW. Die Ortsteile Valley-Oberlaindern und Valley-Marschall lagen unweit der Anlage, einzelne Personen wohnten auch in unmittelbarer Nähe des Senders.

Die Anwohner litten unter vielfachen Beschwerden; besonders häufig waren Schlafstörungen, Nacken- und Schulterschmerzen, Energielosigkeit, Konzentrationsschwäche und Taubheit in den Händen und Füssen. Um den Befunden weiter nachzugehen, wurde im Jahr 2001 eine Untersuchung der Anwohner durchgeführt.

Nach Abschaltung des Senders wurde im Frühjahr 2007 eine sogenannte Nachstudie in Auftrag gegeben. Hier zeigte sich ein deutlicher Rückgang der Beschwerden. Andere bedeutsame Ursachen für den Rückgang der Beschwerden konnte man nicht feststellen.

Um auf ihre schreckliche Lage aufmerksam zu machen, schufen die betroffenen Bürger die Monumentalskulptur des „Schlaflosen“, und stellten sie so lange auf, bis die Sender stillgelegt und abgebaut wurden – insgesamt 8 Jahre. Der „Schlaflose“ zeigt die ganze Verzweiflung und das Leid eines Menschen, der am Mikrowellensyndrom leidet.

Dank Mobilfunk, W-LAN und digitalem Radio ist heute überall Oberlaindern.

 

Der Schlaflose