Letzte Nachrichten

Internationale Woche der Elektrosensibilität - Juni 2022

dieses Jahr soll eine ganze Woche der Elektrosensibilität rund um den 16. Juni mit Aktionen gestaltet werden.

Weiterlesen …

Heizkostennovelle

Die lang umstrittene Novelle der Heizkostenverordnung ist nach der Verkündung im Bundesgesetzblatt zum 01. Dezember 2021 in Kraft getreten

Sie betrifft Mieter und Besitzer von Eigentumswohnungen in Mehrfamilienhäusern. Es geht um die verbrauchsabhängige Abrechnung von Kalt-und Warmwasserzählern, Wärmemengenzählern und Heizkostenverteilern in Mehrfamilienhäusern, bei denen die Kosten aufgeteilt werden müssen (das sog. Submetering).

Weiterlesen …

Situation Umweltkranker Probleme und Lösungsansätze Genuk

GENUK e.V. Stellungnahme zur aktuellen Situation von Personen mit umweltassoziierten Erkrankungen. Probleme
und Lösungsansätze, Stand August 2021

Weiterlesen …

Mobilfunk - Osterbrief an Bundeskanzlerin Merkel

"Der einzige Know-How-Vorsprung, den wir Europäer haben, ist Umwelt- und Gesundheitsschutz, und den sollten wir nutzen"

von Hanna Tlach, Dipl.-Psych.

Sprecherin des AK Esmog des www.bund-konstanz.de/nachhaltiges-leben/elektrosmog/

Weiterlesen …

Termine Verein

09.07.2022 Selbsthilfetag 2022

Mit freundlicher Unterstützung:

Jeder kann etwas tun! Jeder ist gefragt

Das wichtigste ist gerade möglichst viele Menschen aufzuklären und zu informieren. Aktuelles Infomaterial finden Sie im Anhang.
Wenn Sie Sich engagieren wollen, schlagen wir folgende Schritte vor:

1. Flyer verteilen

Bestellen Sie sich diese Flyer hier, sie sind kurz knapp und informativ. Am besten am Gartenzaun in einem Kästchen anbringen.
Eine Teilnehmerin meinte, dass an einem sonnigen Tag Spaziergänger manchmal 2 Kästchen voll Flyer mitnehmen.
http://shop.diagnose-funk.org/5G-Mobilfunk-Smart-City-Flyer-8S-DIN-lang

2. Schreiben Sie weiterhin an Organisationen

wie Campact, Greenpeace etc., dass sie sich bitte dem Thema 5G annehmen sollen.

3. Machen Sie Filmabende

Sie tun sich schwer, über wissenschaftliche Fakten zu sprechen? Dann schauen Sie mit Freunden und Bekannten einen Film an und diskutieren darüber.
Am besten mit dem Filmen „Faktencheck – Mobilfunkstrahlung“ oder „ Thank you for calling“
Wenn Sie den Film mit Freunden ansehen, müssen Sie nichts weiter beachten. Sollte es eine größere, offene Gruppe sein (ohne Eintritt) kann man für 190,-- € ein No-Limit-Lizenz erwerben, die für immer gültig ist.
https://faktencheck-mobilfunkstrahlung.de/
http://www.ty4c.com/

Für Lehrer:
Folgendes Material können Sie kostenlos herunterladen und zur Besprechung des Filmes „Thank you for calling“ im Unterricht verwenden:
http://www.ty4c.com/schulmaterial/

4. Informieren, informieren, informieren

Sprechen Sie über das Thema, das Sie bei 5G am meisten interessiert, dann sind Sie authentisch:
Handysucht, Insektensterben,Vollüberwachung, ….
Info über die Bedrohung unserer Insekten
http://competence-initiative.net/KIT/wp-content/uploads/2014/09/heft1_bienen-broschuere_screen.pdf

5. Ein Messgerät zur Veranschaulichung

Um andere auf ihre verstrahlte Umgebung aufmerksam zu machen, empfehlen wir ein Messgerät das schrill piepst. Denn das macht Eindruck. Die günstige Variante eines kleinen handlichen Gerätes ist z.B. das „Acousticom 2“ für ca. 190 Euro

6. Fragen Sie Sich: Zu welchen Gruppen haben Sie Zugang?

Vielleicht sind Sie super vernetzt, dann nutzen Sie dies! Sie arbeiten in Yogastudios, im Sportverein oder in einer Schule ?
Organisieren Sie Treffen zur Aufklärung.