Letzte Nachrichten

Zweiter Offener Brief an den Präsidenten der Bundesnetzagentur

Zweiter offenen Brief an den Präsidenten der Bundesnetzagentur als Antwort auf die dürftige Antwort der Bundesnetzagentur zum Thema

Versteigerung der Frequenzen für 5G  -
Elektrosensible Menschen sind auf Erhalt von funkfreien Schutzzonen angewiesen

Weiterlesen …

Faktencheck - Filmvorführung

17.10. und 24.10.2019
19 Uhr Filmvorführung in Starnberg

Weiterlesen …

Pressemitteilung

Deutschland im Dilemma Wirtschaftsrezession wegen Funkausbau nicht aufzuhalten

Weiterlesen …

offener Brief an den Bundesrat

Mit der Bitte, wie selbst vorgeschlagen, die gesetzlichen Vorgaben in regelmäßigen Abständen zu überprüfen.

Weiterlesen …

Erfahrungsberichte

Wir haben die ersten Berichte Online gestellt.

Weiterlesen …

Stromzähler

Aktuelle Information zu den smarten Stromzählern

Weiterlesen …

Veranstaltungen des Vereins

Weitere Veranstaltungen

Mit freundlicher Unterstützung:

Letzte Petitionen

Verbot des 5G-Netzes im Freistaat Bayern

Verbot des 5G-Netzes im Freistaat Bayern

Weiterlesen …

Kein 5G in München

Petition an den Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger

Weiterlesen …

STOP 5G Test & Ausbau in Kreis Viersen

Petition an den Petitionsausschuss des Deutscher Bundestag.

Weiterlesen …

FÜR EINE SICHERE MOBILFUNKTECHNOLOGIE UND GEGEN 5G IN LEIPZIG

Petition an den Oberbürgermeister Burkhard Jung in Leipzig

Weiterlesen …

Jeder kann etwas tun! Jeder ist gefragt

Das wichtigste ist gerade möglichst viele Menschen aufzuklären und zu informieren. Aktuelles Infomaterial finden Sie im Anhang.
Wenn Sie Sich engagieren wollen, schlagen wir folgende Schritte vor:

1. Flyer verteilen

Bestellen Sie sich diese Flyer hier, sie sind kurz knapp und informativ. Am besten am Gartenzaun in einem Kästchen anbringen.
Eine Teilnehmerin meinte, dass an einem sonnigen Tag Spaziergänger manchmal 2 Kästchen voll Flyer mitnehmen.
http://shop.diagnose-funk.org/5G-Mobilfunk-Smart-City-Flyer-8S-DIN-lang

2. Schreiben Sie weiterhin an Organisationen

wie Campact, Greenpeace etc., dass sie sich bitte dem Thema 5G annehmen sollen.

3. Machen Sie Filmabende

Sie tun sich schwer, über wissenschaftliche Fakten zu sprechen? Dann schauen Sie mit Freunden und Bekannten einen Film an und diskutieren darüber.
Am besten mit dem Filmen „Faktencheck – Mobilfunkstrahlung“ oder „ Thank you for calling“
Wenn Sie den Film mit Freunden ansehen, müssen Sie nichts weiter beachten. Sollte es eine größere, offene Gruppe sein (ohne Eintritt) kann man für 190,-- € ein No-Limit-Lizenz erwerben, die für immer gültig ist.
https://faktencheck-mobilfunkstrahlung.de/
http://www.ty4c.com/

Für Lehrer:
Folgendes Material können Sie kostenlos herunterladen und zur Besprechung des Filmes „Thank you for calling“ im Unterricht verwenden:
http://www.ty4c.com/schulmaterial/

4. Informieren, informieren, informieren

Sprechen Sie über das Thema, das Sie bei 5G am meisten interessiert, dann sind Sie authentisch:
Handysucht, Insektensterben,Vollüberwachung, ….
Info über die Bedrohung unserer Insekten
http://competence-initiative.net/KIT/wp-content/uploads/2014/09/heft1_bienen-broschuere_screen.pdf

5. Ein Messgerät zur Veranschaulichung

Um andere auf ihre verstrahlte Umgebung aufmerksam zu machen, empfehlen wir ein Messgerät das schrill piepst. Denn das macht Eindruck. Die günstige Variante eines kleinen handlichen Gerätes ist z.B. das „Acousticom 2“ für ca. 190 Euro

6. Fragen Sie Sich: Zu welchen Gruppen haben Sie Zugang?

Vielleicht sind Sie super vernetzt, dann nutzen Sie dies! Sie arbeiten in Yogastudios, im Sportverein oder in einer Schule ?
Organisieren Sie Treffen zur Aufklärung.