Letzte Nachrichten

Italien - Gleich drei Ministerien verurteilt

Umwelt-, Gesundheits- und Bildungsministerium müssen über die Gefährlichkeit mobiler Medien informieren
Presseinformation der Verbraucherzentrale Südtirol:

Weiterlesen …

Eine Kindheit ohne Computer

Das Forum Blumenau lädt ein:

Peter Hensinger, Pädagoge, Publizist und Referent

Donnerstag, 21. Februar 2019 um 19:30 Uhr

Weiterlesen …

Filmempfehlung

Mobilfunk Faktencheck:

Die gesundheitliche Wirkung der Mobilfunkstrahlung - Mobilfunk Faktencheck: 

Neuer Film von Lothar Moll und Klaus Scheidsteger, Regisseur von THANK YOU 4 CALLING.

Weiterlesen …

Funkbelastung im ICE

Kann ich noch mit dem Zug fahren? Hier schildern betroffene Ihre Erfahrungen mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Weiterlesen …

Gericht erkennt Arbeitsunfall im Zusammenhang mit Elektrosensibilität an

Zum ersten Mal in Frankreich erkennt ein Gericht bei einem Arbeitsunfall den Zusammenhang mit Elektrosensibilität an

Weiterlesen …

Veranstaltungen des Vereins

06.05.2019 Stammtisch Mai 2019

Weitere Veranstaltungen

Weitere Veranstaltungen

Aktuell sind keine Termine vorhanden.

Mit freundlicher Unterstützung:

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Wie kann ich mich gegen den allgegenwärtigen Elektrosmog wehren?

Juristisch schwierig. In der 26. BImSchVO sind die Grenzwerte für Mobilfunkantennen geregelt, die – industriefreundlich – so hoch angesetzt wurden, dass sie praktisch nie überschritten werden. Abwehransprüche gegen Nachbarn, Mobilfunkbetreiber etc. nach § 1004 BGB scheitern deshalb in aller Regel. Um die Grenzwerte zu „knacken“ müssen Sie nachweisen, dass sie gesundheitlich durch Belastungen unterhalb der Grenzwerte geschädigt werden.
Politisch kann und sollte man sich natürlich wehren. Die Betroffenen werden ständig mehr, auch wenn sie in den Medien kaum auftauchen.

Mehr zu den Grenzwerten unter „Recht“.

Zurück