Letzte Nachrichten

Multiple Sklerose & Schwermetalle und Elektrosmog

Aus unserer Erfahrung seit 1992 können wir nur hoffen, dass die Expertise von Dr. Mutter endlich in die Umwelt- und Gesundheitspolitik aufgenommen wird! Wir empfehlen das Interview in der Wurzel 03/17:

Weiterlesen …

Wissenschaftler warnen vor Risiken durch Mobilfunkstandard 5G

Erneut ein Appell von Ärzten und Wissenschaftlern aus aller Welt gegen die Einführung der neuen 5G-Mobilfunkttechnik.

Weiterlesen …

Mobilfunkstandard 5G darf nicht zugelassen werden

Jörn Gutbier von Diagnose-Funk e.V. spricht im aktuellen Interview zur geplanten 5G-Mobilfunk-Technik klare Worte.

Weiterlesen …

ELEKTROSMOG-REPORT Aktuelle Studien

In der September-Ausgabe des Fachinformationsdienstes zur Bedeutung elektromagnetischer Felder für Umwelt und Gesundheit, ElektrosmogReport berichtet Isabel Wilke über neue Studien und Publikationen

Weiterlesen …

DIGITALE BILDUNG - Ideologie und Kommerz

Schon seit längerem werden in Deutschland Konzepte sog. 'Digitaler Bildung' massiv vorangetrieben. Am 1. Juni 2017 beschlossen die Kultusminister der Länder, in den Schulen den 'Digitalpakt' umzusetzen. Jetzt formiert sich ein Bündnis für Humane Bildung, das den "Irrweg" dieser neuen Bildungspolitik analysiert und kritisiert.

Weiterlesen …

Trojanisches Pferd: Digitale Bildung

In einem Vortrag des "GEW-Kreisverband Böblingen" analysiert Peter Hensinger die Ideologie und Praxis der sog. "Digitalen Bildung", die gegenwärtig die Diskussionen in Deutschland bestimmt.

Weiterlesen …

SCHWEIZ - Wie gefährlich ist Mobilfunk wirklich?

Andreas Lorenz-Meyer diskutiert in der Luzerner Zeitung, 18. Juli 2017, die Risiken von Mobilfunkstrahlung: "Kinder und Jugendliche sind besonders durch Bestrahlung gefährdet".

Weiterlesen …

Bäume im Visier von Mobilfunkantennen

Fabrice Müller berichtet im renommierten Schweizer Fachmagazin dergartenbau 13/2017 über neue Studien und Publikationen aus der Forschung zu Baumschäden, die auf Mobilfunkstrahlung zurückzuführen sind.

Weiterlesen …

GESUNDHEITSRISIKO MODERNE - Elektromagnetischer Ozean- lebenswichtiger Umweltfaktor in Gefahr

Im Rahmen eines Themenschwerpunkts "Gesundheitsrisiko Moderne" in der Zeitschrift Die Naturheilkunde 1/2017 beleuchtet Karl Hecht die "gesundheitsschädigenden Folgen" der Umweltverschmutzung durch Elektrosmog. 

Weiterlesen …

EMF LEITLINIE - Wie sich Mobilfunk auf die Gesundheit auswirkt

Antje Schweinfurth berichtet in der Bayerischen Staatszeitung, 14. Juli 2017, über die neue EMF Leitlinie der Europäischen Akademie für Umweltmedizin (EUROPAEM).

Weiterlesen …

Veranstaltungen des Vereins

06.11.2017 Stammtisch November
04.12.2017 Stammtisch Dezember

Service Navigation

Mit freundlicher Unterstützung:

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Wie kann ich feststellen, ob die Beschwerden vom Elektrosmog kommen?

Wenn Sie sich mehrere Tage in einem mobilfunkfreien Gebiet aufhalten, fühlen Sie sich deutlich besser. Das Problem ist, dass es kaum noch mobilfunkfreie Gebiete gibt, und dass auch dort funkende Geräte wie Schnurlostelefone und W-LAN zum Einsatz kommen. Am besten geeignet sind noch Waldgebiete, dort vor allem die Tallagen. Auch dort, wo keine Sendemasten zu sehen sind, können Sie einer Belastung ausgesetzt sein. Manch einer wird schon bemerkt haben, dass er im stillgelegten Salzbergwerk oder im Keller eines abgelegenen Hauses wieder zur Ruhe kommt.
Einzelne Anbieter von Ferienwohnungen und Hotelbetreiber bieten elektrosmogreduzierte Unterkünfte an. Leider ist es nicht damit getan, einfach die erstbeste ländliche Unterkunft auszuwählen, zumal WLAN und Funknetzwerke erhebliche Reichweiten aufweisen. Beschwerden können auch durch den in manchen Bundesländern bereits ausgebauten digitalen Behördenfunk, digitales Radio (www.digitalradio.de) und DVB-T ausgelöst werden. Eine Groborientierung ist möglich über die Karte der Bundesnetzagentur (http://emf2.bundesnetzagentur.de).

Zurück