Letzte Nachrichten

BioIntitiative fordert von der WHO die Einstufung der Mobilfunkstrahlung als Krebs erregend

Professor Hardell und sein Mitarbeiter Michael Carlberg verfassten eine neue Aufarbeitung der Forschungslage zur Auswirkung der Handynutzung auf die Entstehung von Hirntumoren. Sie kommen zu dem Schluss, dass die Einstufung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) von der Gruppe 2B "möglicherweise Krebs erregend" in die Gruppe 1 "Krebs erregend" erfolgen muss.

Weiterlesen …

Ärztekammern fordern Schutz vor Mobilfunkstrahlung

In der Erklärung von Nikosia fordern 'Zyprische Ärztekammer', die 'Österreichische Ärztekammer', 'Ärztekammer für Wien', sowie das 'Zyprische Nationale Komitee für Umwelt und Kindergesundheit' gemeinsam den Schutz von Kindern und Jugendlichen vor Handystrahlung, sowie das Verbot von WLAN an KiTas und Schulen.

Weiterlesen …

Zeitschrift umwelt-medizin-gesellschaft mit Schwerpunkt Umweltpolitik versus Umweltmedizin

Die Zeitschrift 'umwelt-medizin-gesellschaft' mit Ausgabe 4/2017, erscheint mit dem Schwerpunkt "Umweltpolitik vs. Umweltmedizin". Aufschlussreich ist auch der Beitrag um Chelat-Therapien mit DMPS und ein schönes Beispiel wie hartnäckig sich Falschinformationen halten können. Denn Chelat hilft….

Weiterlesen …

Wasserversorger wollen Dauerfunker erzwingen

Bayern will offenbar durch neue gesetzliche Regelungen Verbraucher zum Einbau funkender Wasserzähler zwingen. Auch wir haben eine ausführliche Stellungnahme an das Bayrische Ministerium des Innern verfasst und gegen die Gesetzesvorlage protestiert.

Weiterlesen …

Gegen Irrwege der Mobilfunkpolitik – für Fortschritte im Strahlenschutz

Eine neue Schrift der Kompetenzinitiative, die von 18 Organisationen des Gesundheits- und Umweltschutzes mit getragen wird, macht mobilfunkpolitische Fehlentwicklungen deutlich und fordert ein, was längst überfällig ist: Fortschritte im Strahlenschutz.

Weiterlesen …

Interview mit Prof. Lankau: Homeoffice statt Hörsaal - Digitalisierung von Uni und Schule

Bildung muss digital werden, behaupten Politik und Wirtschaft. Ob man so mehr und besser lernt, wird nicht diskutiert. Ralf Lankau, Professor für Medientheorie in Offenburg, macht die Entwicklung Sorge.

Weiterlesen …

Garmisch-Partenkirchen: Das nächste Bürgerbegehren

Die Mobilfunk-Skeptiker wollen in den kommenden Tagen die Unterschriftenlisten ihres Bürgerbegehrens im Rathaus abgeben.

Weiterlesen …

WLAN im Auto beeinflusst Gehirnströme - Bericht in RTL über Studie der Uni Mainz

Am 28.10. 2017 lief in RTL-Explosiv Weekend ein Bericht über einen wissenschaftlichen Versuch, bei dem die Strahlenbelastungen auf das Gehirn im Automobil gemessen wurden. RTL bezeichnet die Ergebnisse als alarmierend. Tatsächlich, nach dem Einschalten der Autoelektrik, insbesondere von WLAN, verändern sich die Gehirnströme.

Weiterlesen …

Veranstaltungen des Vereins

08.01.2018 Stammtisch Januar
05.02.2018 Stammtisch Februar
05.03.2018 Stammtisch März

Weitere Veranstaltungen

Aktuell sind keine Termine vorhanden.

Mit freundlicher Unterstützung:

Weitere Veranstaltungen

Was macht krank? Was hält gesund? Ein Blick auf den ganzen Menschen aus Sicht eines Umweltmediziners

25.10.2017 (19:00 - 21:00)

Was macht krank? Was hält gesund?

Ein Blick auf den ganzen Menschen aus Sicht eines Umweltmediziners

MI 25.10.17, 19:00 – 21:00 Uhr
Hospitalhof Stuttgart, Büchsenstr. 33 70174 Stuttgart

Referent: Dr. Harald Banzhaf

Chronische Erkrankungen nehmen ständig zu. Burnout, Depression, chronische Entzündungen, Schmerzerkrankungen aber auch schwere neurologische Erkrankungen wie der Morbus Alzheimer sind auf dem Vormarsch. Kopfschmerzen, Schlafstörungen und Aufmerksamkeitsstörungen bei Kindern und Jugendlichen verzeichnen einen besorgniserregenden Zuwachs.

Dass Umweltschadstoffe wie Metalle, Pestizide, Weichmacher und viele mehr auch körperlich schwere Erkrankungen auslösen können, ist zwar manchen bekannt, findet aber weder im medizinischen Alltag noch bei Betroffenen oder Erkrankten entsprechende Beachtung. Über welche Mechanismen bahnen sich die Belastungen unserer modernen Welt den Weg in Richtung chronische Erschöpfung oder Erkrankung? Welchen Einfluss hat die steigende Dauerstressbelastung im Alltag? Welche Rolle spielt in diesem Zusammenhang die explosionsartige Ausbreitung der Mobilfunktechnologie? Und was haben psychische Traumata damit zu tun?

Im Vortrag sollen die Hintergründe und die komplexen Zusammenhänge dieser Phänomene erläutert werden. Eine wesentliche Rolle spielt die enge Verknüpfung und die Wechselwirkung von Körper und Psyche. Neben den Krankmachern geht es vor allem aber um die Gesundmacher, jene Maßnahmen, die wir vorbeugend oder auch therapeutisch einsetzen können, um Wohlbefinden und Heilsein zu erhalten bzw. wiederherzustellen.

REFERENT: Dr. med. Harald Banzhaf, Facharzt für Allgemeinmedizin, Umweltmedizin, Naturheilverfahren, Akupunktur, Sozial- u. Betriebsmedizin, Sportmedizin, Manuelle Therapie, Notfallmedizin. Praxis für Integrative Medizin, Bisingen/Hohenzollern und Lehrbeauftragter an der Universität Tübingen; Identitätsorientierte Psychotraumatherapie nach Prof. Dr. Ruppert; Achtsamkeitstrainer und zertifizierter MBSR-Lehrer.

Weitere Informationen: www.heilkundezentrum-zollernalb.de

Kostenbeitrag: 7,00 € / 5,00 €

Kontakt: info@hospitalhof.de, Tel. 0711 / 20 68 -150

 

Zurück